:POWEREDBY_black-wickelschen:
Leben oder Leben lassen.

Der erste Tag beginnt. Schweigen. Einfach so. Versuchen wir das Beste daraus zu machen. Schließlich haben wir die ganze Nacht geweint und nicht geschlafen. Heute soll alles perfekt sein.
Aber was ist, wenn die Perfektion mit jedem Atemzug schwindet und die eisige Leere den ganzen Raum füllt? Was ist, wenn alles was man will nur schweigen und weinen ist? Hast du je tonlos geweint?

Schlafmangel, verzweifelte Hoffnung, Erinnerungen und die Stille um uns, bringen mich zum Schweigen. Ich will kein Wort mehr sagen, weil ich Angst habe komplett in Tränen auszubrechen. Also schweige ich und weine still in mich hinein.

Ich weiß, dass
dir das alles egal ist, aber irgendwann muss ich ja sagen, was ich fühle oder denke, wenn reden schon nicht geht. Ja beim Schreiben muss ich nicht weinen, merkwürdig?

Ich habe mich verloren, in Tagträumen und alten Erinnerungen, die mir zwei Menschen zeigen, die wir einmal darstellten. Zwei unbeschwerte Figuren eines Aktes der Traurigkeit und des Lebens.

Und Tschüss... - Leben oder Leben lassen. Alles zerbricht in einem einzelnen Moment und während ich versuche das Bild wieder zusammen zu puzzeln, drehst du dich um.. und gehst.

Es kommt so anders als man denkt, Herz vergeben, Herz verschenkt.
19.12.09 12:05
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

How it beginn.

Start
Gästebuch
Kontakt
Link

My Unforgetable Sorrow

Link
Link
Link
Link

Lost in Memories.

Link
Link
Link
Link

Credits

Design
Picture
Host
} Gratis bloggen bei
myblog.de